Zurich Versicherung
Deutschland
Zurich Gruppe Deutschland folgen

Zurich begrüßt alle Teilnehmer der Weltklimakonferenz in Bonn

Pressemitteilung   •   Nov 03, 2017 10:01 CET

Klimaschutz ist auch bei Zurich ein wichtiges Thema, das auf verschiedene Weise gelebt und in die Öffentlichkeit getragen wird.

Bonn, 3. November 2017 – „Bula“ (gesprochen „mbula“) sagt die Zurich Gruppe Deutschland zu allen Teilnehmern der Weltklimakonferenz in Bonn. So sagt man „Hallo“ in der Republik Fidschi, die in diesem Jahr die Präsidentschaft der Weltklimakonferenz COP23 innehat. Auf dieser wird ab dem 6.11.2017 über die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens verhandelt. Klimaschutz ist auch bei Zurich ein wichtiges Thema, das auf verschiedene Weise gelebt und in die Öffentlichkeit getragen wird.

Vorbild sein: Schon 9 Jahre lang Ökoprofit-Siegel für Zurich in Bonn

Zurich achtet darauf, umweltschonend zu arbeiten. Als einer von insgesamt acht nachhaltigen Betrieben wurde Zurich mit dem Ökoprofit Siegel Bonn/ Rhein-Sieg ausgezeichnet – und das schon seit dem Start der ersten Ökoprofit Runde im Jahr 2007. Ökoprofit steht für "Ökologisches Projekt für integrierte Umwelt-Technik". Beispielsweise werden alle Standorte in Bonn mit Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen versorgt. Dabei entfällt ein Drittel auf Biomasse und Windkraft, zwei Drittel auf Wasserkraft.

Wissen weitergeben: Zurich PERC-Berichte

Als eines der führenden Versicherungsunternehmen in Deutschland hat Zurich nicht nur das Ziel, das zu schützen, was Kunden lieb und teuer ist, sondern auch die Expertise im Bereich Prävention weiterzugeben und über Risiken aufzuklären. Ein Beispiel hierfür ist das Flood Resilience Program, im Rahmen dessen Zurich Experten die Sturzfluten analysierten, die das Tief „Mitteleuropa“ im Juni 2016 mit sich brachte und beispielsweise in Süddeutschland oder im Rheinland zu dramatischen Auswirkungen führten. Die Experten geben im veröffentlichen PERC-Bericht Empfehlungen (https://www.zurich.de/de-de/service/rat-hilfe/naturgefahren), wie man in Zukunft Ereignissen dieser Art besser begegnen und das Bewusstsein der gesamten Gesellschaft für solche Gefahren schärfen kann.

Andere motivieren: Zurich Klimapreis

Neben der Aufklärung ist aber auch die Motivation zum Umweltschutz fest bei Zurich verankert. Mit dem Zurich Klimapreis (http://klimapreis.zurich.ch/index.php), der jedes Jahr von Zurich Schweiz ausgelobt wird, sollen auch andere animiert werden, sich umweltgerecht zu verhalten. Der Zurich Klimapreis zeichnet seit dem Jahr 2010 Projekte aus, die einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Fokus stehen Ideen, Vorhaben und Konzepte, die zur Reduktion der CO2-Emissionen beitragen, indem sie den Ressourcenverbrauch reduzieren, die Energieeffizienz steigern oder Verhaltensänderungen bewirken. Der Preis wird in drei Kategorien ausgeschrieben: «Bauten & Wohnen», «Produktion & Konsum» und «Transport & Mobilität».

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2016) von über 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von 47Milliarden EUR und rund 4.900 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2016) von über 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von 47Milliarden EUR und rund 4.900 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument