Zurich Versicherung
Deutschland
Zurich Gruppe Deutschland folgen

Zurich Green Week: Zurich geht in die Nachhaltigkeitsoffensive

Pressemitteilung   •   Sep 21, 2020 10:30 CEST

Zurich geht in die Nachhaltigkeisoffensve

Köln, 21. September 2020: Der Versicherer Zurich hat das Ziel erklärt, zu einem der nachhaltigsten Unternehmen der Welt zu werden. Entsprechend wurden unterschiedliche Nachhaltigkeitsinitiativen fest in der Unternehmensstrategie verankert. Bereits im Jahr 2019 hat sich Zurich als erste Versicherungsgesellschaft zur Einhaltung der UN- Verpflichtung zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau (UN Global Compact Business Ambition Pledge) verpflichtet. Das Unternehmen will bis spätestens 2050 treibhausgasneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird Zurich Unternehmen und Mitarbeiter dabei unterstützen, sich besser auf aktuelle und künftige Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel vorzubereiten. „Als Unternehmen haben wir uns dafür entschieden, uns unserer unternehmerischen Rolle und Verantwortung in der Gesellschaft noch stärker zuzuwenden. Wir haben Verantwortung für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und Vertriebspartner und vor allem für die nachkommenden Generationen und unseren Planeten. Als Versicherungsunternehmen ist es unser Geschäft, Menschen Sicherheit zu geben, Risiken und Krisen vorzubeugen. Das gilt auch für das Thema Nachhaltigkeit“, so Dr. Carsten Schildknecht, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland.

Climate Change Resilience Services für Zurich Kunden

„Beim Thema Nachhaltigkeit gehen wir deshalb in die Offensive, und ermutigen und unterstützen unsere Kunden, Partner und Mitarbeitenden darin, nachhaltiger zu werden und die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken zu reduzieren“, so Schildknecht. Mit den nun vorgestellten Climate Change Resilience Services, stellt Zurich ihren Industriekunden eine breite Palette von Lösungen zur Verfügung, die über reine Versicherungslösungen hinausgehen und zum Schutz ihrer Unternehmen und Mitarbeitenden beitragen. Kunden haben Zugang zur marktführenden Expertise von Zurich im Risk Engineering in den Bereichen Naturgefahren und Klimawandel, und können ihre Widerstandsfähigkeit anhand von baulichen und betrieblichen Maßnahmen sowie Versicherungsprodukten stärken.

Zurich Kunden haben zudem die Möglichkeit, Risiken entlang ihrer Wertschöpfungskette, für ihre globale oder regionale Geschäftstätigkeit, für spezifische Standorte oder sogar kritische Ausrüstung abzubilden. Darüber hinaus bietet Zurich Minderungs- und Anpassungslösungen für diese Risiken, die Wetterereignisse wie Waldbrände, Stürme und Überschwemmungen ebenso umfassen könnten wie Klimafolgen in Form eines Temperatur- und eines Meeresspiegelanstiegs. Zurich berät Kunden zudem dabei, wie sie vor Ort an ihren Standorten Nachhaltigkeitsmaßnahmen umsetzen können, ohne dadurch ihre Widerstandsfähigkeit gegen Risiken zu mindern.

Zurich Green Week sensibilisiert Mitarbeitende für Nachhaltigkeit

Um auch ihre Mitarbeitenden für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, startet die Zurich Gruppe in Deutschland am 21. September 2020 die „Zurich Green Week“. Mitarbeitende präsentieren ihren Kollegen und Kolleginnen an den Hauptstandorten Köln und Frankfurt, in welchen Facetten sich Nachhaltigkeit schon heute bei Zurich zeigt und auf welche Trends künftig noch stärker fokussiert werden soll. Das Themenspektrum reicht von Mobilität und Investmentmöglichkeiten über die Zukunft des Arbeitens bis hin zu sozialem Engagement – alles unter dem Aspekt von Nachhaltigkeit – und unter strenger Beachtung der Corona-Richtlinien. Die Mitarbeitenden erhalten dabei nicht nur Informationen, sondern auch praktische Anregungen, um sich selbst bei der Arbeit und im privaten Leben umweltfreundlicher zu verhalten.

„Bei Zurich existieren bereits heute zahlreiche Initiativen, um unsere Nachhaltigkeits-Ziele zu erreichen. Im Rahmen der Zurich Green Week wollen wir unseren Mitarbeitenden diese Initiativen näherbringen und sie selbst dafür motivieren, ihr tägliches Handeln zu hinterfragen und sich nachhaltig einzubringen“, erläutert Dr. Carsten Schildknecht. „Wenn es darum geht, eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt zu werden, sind unsere Mitarbeitenden dabei der Schlüssel zum Erfolg. Wir halten jedoch wenig davon, Menschen diesbezüglich zu ideologisch zu bevormunden. Wir setzen vor allem darauf, für Angebote und Alternativen zu sensibilisieren, die eine innere Bereitschaft zu nachhaltigem Handeln erzeugen. Das ist aus unserer Sicht wirkungsvoller, weil die intrinsische Motivation zu einer langfristigen Verhaltensänderung führt. “

Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche

Abgeleitet ist die Zurich Green Week von der Europäischen Nachhaltigkeitswoche (ESDW), an der sich die Zurich Gruppe in Deutschland in diesem Jahr erstmalig beteiligt. Bei der ESDW handelt es sich um eine Initiative mit dem Ziel, die Organisation von Aktivitäten, die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen, zu fördern und diese auf einer gemeinsamen Plattform sichtbar zu machen. Europäische Bürger oder auch Unternehmen können sich beteiligen, ihre Aktionen transparent machen und sich damit innerhalb ihrer Gesellschaft mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitsthemen engagieren.

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2019) von über 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 50 Milliarden EUR und rund 4.400 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative, leistungsfähige und nachhaltige Produkte und Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.